ANGEBOT 4 zum Preis von 3 von unserem besten CBD-Öl zum Angebot

CBD nehmen um besser zu schlafen?

10.05.2019 | Lesezeit: 6 Min.
In wenigen Worten
Inhaltsverzeichnis

    Dosierung von CBD als Schlafmittel

    In Berlin sprießen die CBD Shops derzeit nur so aus dem Boden (zum CBD Shop Vergleich geht's hier). Also dachte ich, wenn ich schon die Möglichkeit habe mich zu CBD persönlich zu informieren, nutze ich diese Gelegenheit auch. Also bin ich abends nach der Arbeit zu einem CBD Shop um die Ecke spaziert um mich zu informieren. Was kostet CBD? Funktioniert CBD als natürliches Schlafmittel? Die erste Frage ist relativ schnell beantwortet (siehe auch unseren Kostenrechner), die zweite muss allerdings jeder für sich selbst beantworten (oder sich von einem Arzt beraten lassen).

    CBD-Öl als natürliches schlafmittel, keine chemischen tabletten
    CBD-Öl stellt eine natürliche Alternative zu klassischen, chemischen Schlafmitteln dar

    Nicht jeder darf zu CBD als Schlafmittel beraten

    Beratungen zu medizinischen Produkten sind zurecht Leuten vom Fach vorbehalten. Deswegen Darf mich weder die Frau hinter der Theke des CBD Shops meines Vertrauens beraten, noch darf ich das bei Euch tun. Die wirksame Dosis von CBD ist von dessen Konzentration, vom Körpergewicht des Konsumenten und auch von dessen Gewöhnungen abhängig. Manche werden bereits bei einem Tropfen eine Wirkung spüren, andere erst bei zehn.

    Für einen Erstkonsumenten der CBD als Schlafmittel nutzt, ist es ratsam mit einer niedrigen Dosis zu starten. DIese kann dann sukzessive erhöht oder verringert werden, je nach dem wie die Wirkung sich bemerkbar gemacht hat (am besten 1 Tropfen Änderung pro Tag).

    Meine erste Nacht nach 5 Tropfen CBD

    Ich habe mir jedenfalls ein 5-prozentiges CBD-Öl gekauft (das musst Du beim Kauf beachten) und initial mit fünf Tropfen am abend, 30 Minuten vor dem Schlafengehen, gestartet. Den Geschmack empfand ich, entgegen meiner Erwartung, als sehr angenehm. Bei meinen Recherchen habe ich oftmals gelesen, dass CBD-Extrakte sehr bitter schmecken – das empfinde ich nicht so.

    Dies hängt jedoch auch davon ab, welches Trägeröl verwendet wurde. Da das Trägeröl einen Großteil der Inhaltsstoffe in CBD Ölen ausmacht, bestimmt es den Geschmack auch wesentlich. Als gute Trägeröle haben sich Hanfsamen-Öl, Oliven-Öl und MCT-Öl erwiesen. Hier kannst Du nachlesen welche Öle wie im menschlichen Körper wirken.

    Den Selbsttest “CBD als Schlafmittel”, habe ich vor allem deshalb gestartet, da ich nachts oftmals eine oder zwei Stunden wach lag. Aus dem frühen Aufstehen ist nichts geworden und ich habe am nächsten Tag nicht das geschafft was ich wollte, da ich schlicht zu müde war. Meine erste Nacht nach den CBD Tropfen war super. Ich bin weder wachgelegen, noch bin ich sehr häufig aufgewacht. Und wenn ich aufgewacht bin, bin ich schnell wieder eingeschlafen. Das muss natürlich nicht ausschließlich am zuvor konsumierten CBD liegen. Ich habe jedoch schon das Gefühl, dass mich das Cannabidiol-Öl alles in allem ruhiger macht und mir hilft am abend zu entspannen.

    Dabei ist es wichtig hervorzuheben, dass das Öl nicht "high" macht. Man nimmt keine psychoaktive Wirkung wahr, allenfalls macht es den Körper etwas träge.

    Weitere Wirkungen von CBD und Nebenwirkungen

    Die Dosis habe ich in den darauffolgenden Tagen und Wochen variiert. Dabei habe ich mich immer im Rahmen von fünf bis zehn Tropfen am abend bewegt. Außer der besseren Nachtruhe habe ich bei mir außerdem beobachtet, dass es mir leichter fällt meinem Kopf “auszuschalten”. Das heißt es fällt mir leichter, am abend nicht mehr an meine Pflichten der nächsten Tage und Wochen zu denken, sondern diesen einfach entspannt zu genießen. Zum Beispiel bei einem Buch oder einem Film auf der Couch. Nebenwirkungen sind bei CBD generell keine bekannt, auch mir ist während des Konsums nichts weiter aufgefallen. Somit hat sich CBD bei mir nicht nur als Schlafmittel bewährt, sondern auch als leichtes, natürliches Beruhigungsmittel, das mir nach einem stressigen Tag sehr entgegen kommt.

    Die Studienlage zu CBD ist momentan nicht eindeutig. Es gibt einige Studien, die meine subjektiven Erfahrungen stützen, jedoch fehlt es bei den Studien entweder an einer großen Anzahl an Teilnehmern oder daran, dass keine signifkanten Veränderungen nach Einnahme augetreten sind.

    Fazit: Meine CBD Schlaftropfen Erfahrung

    Meine (subjektive) Wahrnehmung ist, dass CBD auf jeden Fall helfen kann, besser zu schlafen. Meine Erfahrung ist damit sehr gut. Bei all den positiven Aspekten muss man allerdings auch bedenken, dass CBD bei täglichem Konsum sehr kostspielig werden kann. Ein Gewöhnungseffekt stellt sich bei CBD Konsum glücklicherweise nicht ein.

    Ich werde mir CBD als Schlafmittel zukünftig nur dann “gönnen”, wenn gerade mal wieder etwas mehr Stress ansteht und das Öl das größte Potential hat mich zu beruhigen. Falls Du das auch einmal probieren möchtest: Hier gibt es unser CBD-Öl, das in Berlin hergestellt wird. Ansonsten werde ich weiterhin, wie sonst auch, versuchen meine Schlafprobleme bei Stress durch ausreichend Sport und Bewegung in den Griff zu bekommen.

    Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?

    Das könnte Dich auch interessieren

    Cannabis-Öl, CBD-Öl oder Hanfsamen-Öl?

    29.03.2019 | Lesezeit: 4 Min.
    CBD
    In vielen Artikelbeschreibungen werden die drei Begriffe Cannabis,- CBD,- und Hanfsamen-Öl als Synonyme verwendet...
    Weiterlesen ❯

    CBD vs. THC: Ein Vergleich

    13.03.2019 | Lesezeit: 4 Min.
    CBD
    Optisch nicht immer direkt auseinanderzuhalten: Obwohl beide Wirkstoffe derselben Pflanze entspringen, unterscheiden sie sich...
    Weiterlesen ❯

    CBD gegen Migräne: Pflanzliche Abhilfe

    09.10.2019 | Lesezeit 5 Min.
    CBD
    Obwohl man an den Ursachen der Migräne noch forscht, wird die Migräne als häufige neurobiologische Funktionsstörung bezeichnet...
    Weiterlesen ❯

    Der CBD-Öl Kostenrechner

    5 Tropfen pro Tag

    Konsum: 5ml CBD-Öl / Monat

    Kosten: 15€ / Monat