ANGEBOT 4 zum Preis von 3 von unserem besten CBD-Öl zum Angebot

Kann CBD gegen Schmerzen helfen?

27.09.2019 | Lesezeit: 4 Min.
In wenigen Worten
Inhaltsverzeichnis

    Wie wirkt CBD-Öl gegen Schmerzen?

    Studienergebnisse legen nahe, dass CBD Im menschlichen Körper antioxidativ wirkt. Das würde bedeuten, dass es freie Radikale binden kann. Diese werden beispielsweise bei Entzündungen im Körper vermehrt freigesetzt. 

    <div class="infobox">
    <div class="bold"> Infobox <br></div>
    <p>
    <b>Freie Radikale:</b>  Bei freien Radikalen handelt es sich um besonders reaktionsfreudige Stoffwechselproduke. Sie schädigen eine Vielzahl zellulärer Strukturen und spielen eine entscheidende Rolle bei der Entstehung von Arterienverkalkung, Krebs und Rheuma.<br>
    </p>
    </div>

    Der Vorteil von CBD gegenüber entzündungshemmenden Medikamanten ist, dass es sich nicht negativ auf Nieren, Herz, Darm oder Leber auswirkt. Nicht zuletzt deshalb ist CBD-Öl bedenkenlos mit anderen Präparaten kombinierbar. Studien weisen darauf hin, dass die Einnahme von Cannabidiol (CBD) die Notwenigkeit der Einnahme von anderen Schmerzmitteln senken könnte

    Forschungsgebiete für CBD gegen Schmerzen

    Neben der vermuteten entzündungshemmenden Wirkung besteht Hoffnung, dass CBD-Öl auch bei andersartigen körperlichen Beschwerden helfen könnte. Weitere Forschungsgebiete zu CBD umfassen:

    CBD zur Behandlung von Rückenschmerzen 

    Bei Rückenschmerzen kann es ratsam sein, den Wirkstoff direkt auf der betroffenen Stelle anzuwenden. Das bedeutet, dass Du das CBD nicht oral, sondern beispielsweise über ein Pflaster an der betroffenen Stelle anwendest. So kannst Du sicherstellen dass das CBD punktueller wirkt. Zur Zeit gibt es leider keine aussagekräftigen Studien, die belegen, dass CBD gegen Rückenschmerzen helfen kann (Studien).

    CBD zur Linderung von Regelbeschwerden

    Jede Frau reagiert unterschiedlich auf ihre Periode. Im Fall von starken Schmerzen und Krämpfen könnte CBD helfen die Beschwerden zu lindern. Mehr zum Thema findest Du in unserem Artikel CBD gegen starke Regelschmerzen.

    CBD zu Linderung von temporären Magen-Darm-Beschwerden

    Unter anderem wird momentan daran geforscht ob CBD bei

    • Magengeschwüre
    • Reizdarmsyndrom
    • chronische Magen-Darmerkrankungen
    • Morbus Crohn
    • allgemeine Verdauungsbeschwerden

    helfen könnte. Durch die Einnahme von Produkten mit Cannabidiol werden die Körpereigenen CB1 und CB2 Rezeptoren angesprochen. Neben der möglichen entspannenden Wirkung könnte die Einnahme von CBD außerdem für eine ausgeglichene Magen-Darm-Flora sorgen. Dadurch könnten oben aufgelistete Magenbeschwerden verhindert werden, verbessert werden oder sogar ganz verschwinden.

    CBD gegen Schmerzen bei Migräne 

    Bei Migräne leiden Betroffene oft unter impulsartigen, starken, halbseitigen Kopfschmerzen. Dadurch ist es Ihnen unmöglich Ihren Alltagspflichten nachzukommen. Nach aktuellen Forschungsergebnissen kann CBD hier helfen, ohne dass Betroffene zu anderen, chemischen Schmerzmitteln greifen müssen. Mehr zum Thema erfährst Du in unserem Artikel, CBD gegen Migräne

    Welche Dosis sollte ich wählen?

    Gerade CBD-Öle sind oft in sehr vielen verschiedenen Konzentrationen erhältlich. In der Regel bewegen sich diese zwischen 5% und 30%. Es ist ratsam mit einem 5 prozentigen Öl zu starten und für sich selbst die wirksame Dosis herauszufinden. Wenn Du starke Schmerzen hast, kannst Du natürlich zu einem stärkeren Öl greifen, denn: Eine Überdosis im klassischen Sinn gibt es bei CBD Produkten nicht. Bitte konsultiere vor der Einnahme von CBD Deinen Hausarzt. Hier kannst Du CBD-Öle am Markt vergleichen.

    Fazit: CBD gegen Schmerzen

    Cannabidiol könnte bei einer Vielzahl von Beschwerden helfen. Der Vorteil ist, dass der Abbau der Wirkstoffe nach aktuellen Erkenntnissen Deine Organe nicht belastet und Du das Produkt auch ergänzend zu bestehenden Präparaten die Du einnimmst, benutzen kannst. Problematisch ist die aktuelle Studienlage, die bei wenigen Schmerzarten abschließend belegen kann, dass CBD Abhilfe schafft.

    Häufig gestellte Fragen

    No items found.

    Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?

    Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

    Methoden um selbst Cannabis-Öl herzustellen

    11.04.2019 | Lesezeit: 6 Min.
    CBD
    In verschiedensten Darreichungsformen wird CBD inzwischen auch von großen Drogerieketten verkauft. Doch...
    Jetzt kaufen ❯

    CBD Nutzhanf selbst anbauen in Deutschland - geht das?

    CBD
    Wer träumt nicht davon? Ein Mal selbst CBD anbauen und ernten. Für sich selbst, Freunde und um daraus andere Produkte wie CBD-Öl oder ähnliches herstellen...
    Jetzt kaufen ❯

    CBD bei Marktcheck im SWR am 21.04.2020

    28.04.2020 | Lesezeit: 2 Min.
    CBD NEWS
    Bei dem derzeit anhaltenden Wirbel um CBD war es wohl nur eine Frage der Zeit bis es die Thematik in einen Beitrag des öffentlich rechtlichen Fernsehens schaffen würde...
    Jetzt kaufen ❯

    Der CBD-Öl Kostenrechner

    5 Tropfen pro Tag

    Konsum: 5ml CBD-Öl / Monat

    Kosten: 15€ / Monat

    CBD-Öl im Shop kaufen ab 32,90€

    CBD-Öl 5% (Vollspektrum)