ANGEBOT 4 zum Preis von 3 von unserem besten CBD-Öl zum Angebot

5 CBD Träger-Öle Zusammengefasst

10.02.2020 | Lesezeit: 5 Min.
In wenigen Worten
Inhaltsverzeichnis

    Wieso benötigt man überhaupt ein Trägeröl?

    Egal ob das CBD Extrakt durch CO2 Extraktion oder mittels einfacher Rosin Technik gewonnen wird: Das Produkt enthält eine unverhältnismäßig hohe Konzentration an Cannabinoiden, was es schlicht unmöglich macht, oral richtig zu dosieren. Aus diesem Grund wird das pure Extrakt verdünnt, sodass man eine handliche Menge CBD-Öl zum anwenden erhält. Als Industriestandards haben sich 10ml Pipettenfläschchen etabliert, mit einem Wirkstoffgehalt von 5% oder 10% CBD. Das entspricht pro Tropfen ca. 2 bis 4 mg CBD. Hier haben wir einen Vergleich der CBD Öle am Markt erstellt.

    Welche Trägeröle gibt es? Wie unterscheiden sie sich?

    Prinzipiell kann jedes Speiseöl als Trägeröl verwendet werden. Bei der Auswahl gibt es für Dich zwei Kriterien zu beachten: Der persönliche Geschmack und die Zusammensetzung des Öls. Die fünf bekanntesten CBD-Trägeröle sind:

    Hanfsamen-Öl als Trägeröl

    Wie der Name schon sagt wird das Öl aus Hanfsamen gewonnen. Diese werden geschält und kalt gepresst. Das entstehende Öl ist reich an den ungesättigten Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren, die im perfekten Verhältnis von 3:1 stehen um unseren Körper zu unterstützen. Außerdem sind zahlreiche Vitamine enthalten, dazu gehören die Vitamine A, B1, B2, E. Letzteres ist vor allem dank seiner antioxidativen Wirkung sehr beliebt, diese schützt Zellen vor einem vorzeitigen altern durch das Zerstören freier Radikale.

    Was Du beim Kauf beachten solltest: Um die Wirkstoffe bestmöglich beizubehalten sollte das Öl möglichst kalt gepresst werden. Dann besitzt es eine gelb-grüne Farbe. Je wärmer das Öl gepresst wird, desto grüner wird auch die Farbe des Produktes.

    MCT-Öl als Trägeröl

    MCT steht für “Medium Chain Triglycerides”, was übersetzt soviel wie “mittelkettige Trygliceride bedeutet”. Gewonnen wird es aus Kokos- oder Palmöl. Der große Vorteil von MCT-Öl ist, dass es wasserlöslich ist, da es keine langkettigen Fettsäuren enthält. Dadurch kann es nach Einnahme direkt in der Leber verstoffwechselt werden. Bei anderen Ölen ist für die Aufnahme im Körper sonst zusätzlich Gallensäure nötig. Dies hat zur Folge, dass MCT Öl schneller als herkömmliche Öle aufgenommen werden kann. Erwähnenswert ist außerdem, dass ein Teil von MCT-Öl in Ketonkörper umgewandelt wird. Dies hat im menschlichen Körper eine sättigende Wirkung. 

    Oliven-Öl als Trägeröl

    Das wohl bekannteste der hier vorgestellten Öle. Auch dieses Öl wird in der Regel durch das (kalte) pressen von Oliven samt Kernen hergestellt. Gefeiert wird es hauptsächlich wegen des hohen Anteils von ungesättigten Fettsäuren (ca. 90%). Diese tragen zur Funktion des Herz-Kreislauf-System bei. Außerdem wird dem Öl eine entzündungshemmende Wirkung zugeschrieben. Des Weiteren sind zahlreiche Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe enthalten. Dies ebnet Olivenöl den Weg in die Beauty Branche: Auf die Haut kann es einen “anti aging” Effekt haben, in Haaren angewendet kann es gegen Trockenheit wirken. In unserem Artikel CBD-Öl selbst herstellen haben wir dieses Öl als Basis für unser CBD-Öl gewählt.

    Fazit - Welches ist das richtige Trägeröl für mich?

    Neben den gesundheitlichen Wirkungen ist es natürlich wichtig, dass Dir das Träger-Öl gut schmeckt. Davon abgesehen stellt Hanfsamen-Öl das naheliegendste Träger-Öl dar, da es aus derselben Pflanze stammt wie die extrahierten Wirkstoffe mit denen es vermischt wird. Hier kannst Du unser CBD Öl mit Hanfsamen Trägeröl kaufen. MCT-Öl ist sehr gut verdaulich und kann sättigend wirken. Oliven-Öl ist der allseits bekannte Allrounder: Lecker und gesund.


    Häufig gestellte Fragen

    No items found.

    Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?

    Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

    CBD vs. THC: Ein Vergleich

    13.03.2019 | Lesezeit: 4 Min.
    CBD
    Optisch nicht immer direkt auseinanderzuhalten: Obwohl beide Wirkstoffe derselben Pflanze entspringen, unterscheiden sie sich...
    Jetzt kaufen ❯

    CBD Nutzhanf selbst anbauen in Deutschland - geht das?

    CBD
    Wer träumt nicht davon? Ein Mal selbst CBD anbauen und ernten. Für sich selbst, Freunde und um daraus andere Produkte wie CBD-Öl oder ähnliches herstellen...
    Jetzt kaufen ❯

    Der CBD-Öl Kostenrechner

    5 Tropfen pro Tag

    Konsum: 5ml CBD-Öl / Monat

    Kosten: 15€ / Monat

    CBD-Öl im Shop kaufen ab 32,90€

    CBD-Öl 5% (Vollspektrum)